Steckdosen Spanien

Steckdosen Stecker Spanien Deutschland Vergleich

Bild zum Vergrößern klicken


Spanische Steckdosen unterscheiden sich in der Regel nicht von deutschen oder österreichischen Steckdosen. Die Standards “Typ-C” und “Typ-F”, die auch in Deutschland gelten, sind weit verbreitet.

Gelegentlich wurde in Spanien der aus Italien bekannte “Typ-L” (siehe Grafik rechts) verbaut. Diese Steckdosen sind nicht mit Steckern des “Typs-F” kompatibel und Sie benötigen einen Reiseadapter. Sie können bei Ihrem Hotel nachfragen, ob die kritischen Steckdosen des Typs-L verbaut sind.

Die gute Nachricht ist, dass alle Elektro-Geräte mit einem Stecker des Typs-C auch in Steckdosen des Typs-L funktionieren. Kontrollieren Sie Ihre Elektro-Geräte auf ihre Stecker und finden Sie so heraus, ob Sie Reisestecker benötigen.

Schuko
Typ-C: Funktioniert in allen Steckdosen in Spanien. Typ-F: Funktioniert in allen Steckdosen in Spanien
mit Ausnahme der Steckdose des Typs-L.
Produkt Technische Daten und Besonderheiten
Reisestecker Adapter DE/EU zu ITALIEN SPANIEN URUGUAY TYP L (Auch für Schuko Stecker!)

Reiseadapter Spanien

3,99€ (Amazon)


 

  • Artikelgewicht 41 g
  • 24 Monate Garantie
  • Der Netzstecker macht deutsche Stecker (Typ-F) mit spanischen Steckdosen (Typ-L 10A) kompatibel.
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen aus 9 Bewertungen.
SKROSS External Power Adapter (Netz-Reiseadapter) weiß


Universaladapter

23,99 € (Amazon)


 

  • Artikelgewicht 9 g
  • Produktabmessungen 7,2 x 5,4 x 5,7 cm
  • Geeignet für Geräte mit niedrigem Wattverbrauch (z.B. Handyladegerät) oder hohem Wattverbrauch (z.B. Fön) mit integrierter Sicherung
  • Der Steckdosenadapter macht deutsche Stecker (Typ-C, Typ-F) mit Steckdosen-Standards von mehr als 150 Ländern (inkl. Spanien) kompatibel.
  • Inklusive USB-Schnittstelle
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen aus 322 Bewertungen.
Bewertung
[Insgesamt: 1 Schnitt: 5]
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. quatsch war dreimal dort und hatte nie probleme.

    • Hallo Kalle,

      Das macht sinn und deshalb schreiben wir es auch im artikel:

      Die Standards “Typ-C” und “Typ-F”, die auch in Deutschland gelten, sind weit verbreitet.

      Nur, wie weiter oben geschrieben, gibt es gelegentlich Typ-L-Steckdosen und wenn man das Risiko auf null senken möchte, sollte man einen Reiseadapter dabei haben.

      Schöne Grüße,
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.