Steckdosen Sri Lanka

Schweiz Sri Lanka Steckdose

Bild zum Vergrößern klicken

Urlaubern aus der Schweiz erwartet in Sri Lanka eine Unannehmlichkeit an der Steckdose. Während in der Schweiz die Stecker-Standards Typ-J und Typ-C (siehe Grafik) gelten, setzt Sri Lanka auf die Stecker-Typen D, M (siehe Grafik) und den aus Großbritannien stammenden Typ-G. Ein Reiseadapter wird notwendig. Ein Universaladapter, der die Standards kompatibel macht, ist hier die beste und preiswerteste Option. Es gibt zwar Stromstecker, die ausschließlich Typ-C und Typ-J auf Typ-D konvertieren, sie benötigen für Typ-C/Typ-J auf Typ-M und Typ-C/Typ-J auf Typ-G allerdings jeweils wieder einen Adapter.

Positiv: Die Netzspannung und die Frequenz ist die gleiche wie in der Schweiz, nämlich 230 Volt und 50 Hertz. Ausnahmen bilden lediglich abgeschiedene Hotels, die auf eigene Stromgeneratoren setzen. Sie verfügen in der Regel über 250 Volt Spannung und 60 Hertz. Überprüfen Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Elektrogeräte, ob die Geräte dieser Spannung und dieser Frequenz standhalten können. Falls nicht, drohen Beschädigungen an Geräten.

Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, Ihren heimischen Stecker in die Steckdosen der Typen-D, M und G zu rammen oder durch Bastelarbeiten in Eigenregie kreativ zu werden. Sie riskieren Beschädigungen an Geräten, Brände und Stromschläge. Besonders rund um Typ-G ist ein entsprechendes Brandrisiko bekannt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.