Steckdosen Irland

Schweiz Irland Steckdose

Bild zum Vergrößern klicken

Irische Steckdosen sind Steckdosen vom Typ-G. Damit unterscheiden sich Schweizer und irische Steckdosen, so dass ein Reiseadapter notwendig wird. Die Steckdosen, die in Ländern wie der Schweiz verbreitet sind, folgen nämlich den Standards “Typ-C” und “Typ-J”. In alten Gebäuden, wie sie Dublin reichlich hat, kann man außerdem Steckdosen der Typen D und M finden, weshalb ein Steckdosenadapter, der auch diese Typen umwandeln kann, nützlich sein kann, wenn man auf seine elektronischen Geräte angewiesen ist.

Der Typ-G ist nicht nur in Irland Standard. Er wurde vom UK aus in die Welt getragen und ist auch in Hongkong, Saudi-Arabien, Nigeria und vielen anderen anzutreffen. Er trägt den irreführenden Zweitnamen “Common Wealth Stecker”, obwohl Australien, Kanada, Südafrika und andere Common Wealth Mitgliederstaaten andere Standards verwenden. Weitere Namen sind “Stecker BS 1363″ oder “british 3 pin”. Es handelt sich nicht um den gleichen Standard wie in den USA (Typ A, Typ B) oder den Standard in der Schweiz (Typ-J).

Die Spannung (230 Volt) und die Frequenz (50 Hz) entsprechen Spannung und Frequenz in der Schweiz. Ein Netzstecker muss also hauptsächlich den Schweizer Typ-J-Stecker empfänglich für die Steckdose in Irland machen und dabei sicher sein.

Produkt Technische Daten und Besonderheiten
Hama Steckdosenadapter “Switzerland to World”

24,99 € (Amazon)

 

 

  • Artikelgewicht 68g
  • Produktabmessungen 9,3 x 18,3 x 6,3 cm
  • Geeignet für Geräte mit niedrigem Wattverbrauch (z.B. Handyladegerät) oder hohem Wattverbrauch (z.B. Fön) mit integrierter Sicherung
  • Der Netzstecker macht Schweizer Stecker (Typ-C, Typ-J) mit Steckdosen-Standards von mehr als 150 Ländern (inkl. Irland) kompatibel.
  • Inklusive USB-Schnittstelle
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.